Faire Kleidung

25-11-2012 von Radioredaktion

Ein T-Shirt für 5 Euro, was für ein super Schnäppchen! Aber oft wird bei der Jagd nach möglichst günstiger Mode vergessen, dass diese Billig-Kleidung unter schlimmen Bedingungen produziert wurde: Kinderarbeit, mickrige Löhne und Umweltverschmutzung durch Chemikalien sind nur einige Beispiele…
Langsam jedoch ändert sich das Bewusstsein der Verbraucher. Die Nachfrage nach fair produzierter Kleidung steigt. Mittlerweile liegt die sogenannte „Grüne Mode“ im Trend – Mode, die unter fairen Bedingungen für Mensch und Umwelt produziert wurde.
Deshalb fangen jetzt auch große Mode-Unternehmen an, auf Themen wie „Nachhaltigkeit“ zu achten. Bei einer Diskussion im Würzburger Matthias-Ehrenfried-Haus saßen Ökos und Ökonomen gemeinsam auf einem Podium. Vanessa Biermann hat beiden Seiten zugehört.

Download MP3 (3:48min, 4MB)

Faire Herbstkollektion

28-10-2012 von Radioredaktion

„Nicht nur das Kleidungsstück muss passen, sondern auch das Umfeld, in dem es entsteht.“ Unter diesem Motto präsentieren die Weltläden ihre aktuelle Mode aus fairem Handel. Und das sind inzwischen keine unförmigen Hängerchen oder Schlabberpullis mehr, sondern topschicke Klamotten mit individuellem Design, wie Sandra Zöller herausgefunden hat.

Download MP3 (1:40min, 2MB)

Umsonstladen Würzburg: "Luftschloss"

28-10-2012 von Radioredaktion

Stellen Sie sich vor, Sie gehen in ein Geschäft, shoppen was das Zeug hält, gehen ohne zu zahlen – und es ist vollkommen OK. In Würzburgs erstem „Umsonstladen“ ist das sogar so gewollt. Regine Krieger fand die Idee von sieben jungen Leuten, Dinge im großen Stil zu verschenken, nett, hat sich gefragt wie sie funktioniert, und hat sich mal im Umsonstladen umgesehen…

Download MP3 (2:33min, 2MB)

Wirtschaftsweiser Bofinger bemängelt Verhalten in Eurokrise

12-12-2011 von Radioredaktion

Die Weisen aus dem Morgenland kommen ja eigentlich erst am 6. Januar zu Besuch. Im Aschaffenburger Martinushaus war jetzt schon ein Weiser zu Gast – allerdings einer mit einer ganz anderen Profession: Professor Peter Bofinger ist einer der sogenannten Wirtschaftweisen, arbeitet im “Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage” mit. Gold, Weihrauch und Myhrre hatte er auch nicht dabei, stattdessen versuchte er im kirchlichen Haus auf Einladung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung die Frage zu beantworten, was da gerade mit unserem Geld passiert.
Burkard Vogt berichtet.

Download MP3 (2:25min, 2MB)


::