Essstörungen - ein ernstes Thema

22-03-2009 von Radioredaktion

Wie sehe ich aus? Bin ich vielleicht zu dick? Diese Frage stellen sich besonders Frauen sehr häufig, und sie kann schlimme Folgen haben. Denn wer mit seinem Aussehen nicht zufrieden ist und es mit dem Abnehmen übertreibt, kann zum Beispiel magersüchtig werden.

Um möglichst früh vor Essstörungen zu warnen, gibt es im Würzburger Stadtteil Grombühl eine Ausstellung für Schulklassen zu sehen, organisiert von der Evangelischen Familienhilfe. Dominic Winkel ist dort hingefahren und hat die siebte Klasse einer Realschule begleitet. Er hat mit Experten gesprochen und die 12- und 14-jährigen Schüler gefragt, ob sie sich denn vorher mal mit dem Thema beschäftigt haben.

Download MP3 (3:08min, 3MB)

"Ich hatte Bulimie - acht Jahre lang"

22-03-2009 von Radioredaktion

Wie die Ausstellung „Is(s) was“, die derzeit im Würzburger Felix-Fechenbach-Haus läuft, zeigt, ist für manche Essen ein echtes Problem. Hat nichts mehr mit Genuss oder Sättigung zu tun, vielmehr mit Druck.

Regine Krieger hat eine heute 43 – jährige Frau aus Würzburg getroffen, die in ihrer Jugend unter Bulimie litt. Sie hat ihr ihre Geschichte erzählt.

Download MP3 (4:49min, 4MB)

Komplettes Interview: "Ich hatte Bulimie"

22-03-2009 von Radioredaktion

Dokumentation:
Das komplette Interview mit einer Frau, die acht Jahre lang an der Ess-Brechsucht Bulimie gelitten hat. Geführt hat das Interview Regine Krieger.

Download MP3 (27:08min, 6MB)

Das Geld ist die Droge

12-10-2008 von Radioredaktion

Eigentlich waren sie nur auf der Suche nach ganz viel Glück und Geld – doch dies ist ihnen zum Verhängnis geworden. Weit über 100.000 Menschen in Deutschland leiden unter Glücksspielsucht.

In Bayern sind in den vergangenen Wochen 20 neue Beratungsstellen zu dieser Suchtkrankheit eingerichtet worden, eine davon in Würzburg, und zwar in Trägerschaft der Caritas. Dominic Winkel hat unter anderem mit der Sozialpädagogin Petra Müller gesprochen, die diese Stelle betreut. Sie weiß, wie die Sucht beginnt – vor allem, wenn Geld die Droge ist.

Download MP3 (2:26min, 2MB)

Ausstellung „Na toll“ in St. Ursula

03-08-2008 von Radioredaktion

„So, liebe Schüler, heute schauen wir uns mal eine Ausstellung zum richtigen Verhalten gegenüber Alkohol an.“ So manch ein Schüler wird bei dieser Aussage vielleicht gerade so das Gähnen hinter vorgehaltener Hand verbergen, bei der Vorstellung an trockene Infotafeln mit kleingedrucktem Text und Lehrern mit erhobenem Zeigefinger.

Die Ausstellung „na Toll“ zum Thema Alkohol, die diese Woche an der St. Ursula Schule in Würzburg gezeigt wurde, war allerdings ungewohnt vielseitig. Liegt vielleicht daran, dass Schüler aus der 8. Klasse die Schüler aus der 7. Klasse durch die Ausstellung geführt und das Ganze moderiert haben. Sie wurden nämlich schon im Mai von den Suchtpräventionsfachkräften des Diakonischen Werkes in Würzburg zu sogenannten Schülermultis ausgebildet. Und sind jetzt Ansprechpartner zu Suchtfragen für Gleichaltrige.

Dieses Modell hat Regine Krieger neugierig gemacht. Deshalb hat sie mal an der Führung von und für Schüler teilgenommen.

Download MP3 (3:15min, 3MB)

Flatrateparties und Komasaufen

03-08-2008 von Radioredaktion

„Flatrateparties“ und „Komasaufen“. Mit diesen beiden Begriffen ist man schon mittendrin im derzeit heiß diskutierten Thema „Jugendliche und Alkohol“. In Maßen ist das keine brisante Mischung.

Leider gab es in letzter Zeit allerdings genügend traurige Beispiele, wo bei unter 18 Jährigen eben genau dieses gute Maß weit überschritten wurde. Regine Krieger hat mit einer Expertin und natürlich mit Jugendlichen über das Thema Alkohol unter 18 gesprochen.

Download MP3 (3:21min, 3MB)


::