Don Camillo (Teil 1)

11-11-2012 von Radioredaktion

In diesem Beitrag wird’s richtig nostalgisch. Sie können sich schon mal das Knistern der alten Schwarz-Weiß-Filme vorstellen, als Untermalung zu einem besonderen Jubiläum in diesem Jahr: Wir feiern mit Ihnen 60 Jahre Don Camillo Filme. Auf der Grundlage der Romane von Giovannino Guareschi wurde 1952 der erste Film gedreht, mit Schauspieler Fernandel als italienischem Pfarrer „Don Camillo“ und mit Gino Cervi als kommunistischem Bürgermeister „Peppone“, die gemeinsam in einem kleinen Dörfchen ihre Abenteuer erleben.
Regine Krieger hat die Mainfranken zunächst mal gefragt, an was Sie sich beim Stichwort „Don Camillo“ überhaupt noch erinnern.

Download MP3 (3:45min, 4MB)

Don Camillo (Teil 2)

11-11-2012 von Radioredaktion

Don Camillo und Peppone – der italienische Pfarrer und der kommunistische Bürgermeister zanken und triezen, necken und foppen sich jetzt seit genau 60 Jahren in den kultigen „Don Camillo“-Filmen. Das besondere Detail: Don Camillo trägt seinen Frust darüber, dass seiner Meinung nach die Falschen in seiner Gemeinde an der politischen Macht sind, gut katholisch, immer direkt zum Herrn. Seit dem ersten Streifen aus dem Jahre 1952 darf das klassische Zwiegespräch zwischen ihm und dem ganz milde antwortenden Jesus am Kreuz in keinem der Don Camillo-Filme fehlen.

Download MP3 (4:36min, 4MB)

(K)ein ganz normaler Fall - "Tatort" zum Thema Judentum

27-11-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

Ein Mord im jüdischen Gemeindehaus – und der Hauptverdächtige ist ein strenggläubiger orthodoxer Jude. Darum geht es im neuen “Tatort” heute um 20.15 Uhr in der ARD. “Ein ganz normaler Fall” heißt die Folge, doch natürlich ist nichts normal in diesem Fall: Der Staatsanwalt mahnt die Kommissare Batic und Leitmayer zu “besonders viel Fingerspitzengefühl”, denn “sie wissen ja, wie die sind, die Juden”. Es geht um jüdische Vorschriften zum Sabbat, um koscheres Essen und alte religiöse Gesetze, aber auch immer wieder um die Gretchenfrage, wie es die Kommissare selbst mit der Religion halten.
Gottfried Bohl macht neugierig.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:17min, 2MB)

Illuminati der Film

06-11-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

“Illuminati” von Dan Brown – bis heute einer der absoluten Bestseller in den Buchläden. Auch die Verfilmung des spektakulären Vatikan-Thrillers war ein Riesen-Erfolg. Anders als bei Dan Browns „The Da Vinci Code – Sakrileg“ gab es keine Boykott-Aufrufe, Mahnwachen vor Kinos und Gerichtsprozesse.

Bei dem Thriller geht um Rache, Verschwörung, die Papstwahl, verschwundene Kardinäle und einen mysteriösen Geheimbund.
Stefan Klinkhammer hat mit dem Filmexperten der deutschen Bischofskonferenz darüber geredet:

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:24min, 2MB)

Illuminati - Der Erfolg religiöser Thriller

06-11-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

Mit gut 40 Millionen verkauften Exemplaren ist Dan Browns “Illuminati” einer der absoluten Top-Seller aller Zeiten, noch übertroffen von „Sakrileg“, das mehr als doppelt so oft über die Ladentheke ging. Aber auch viele andere Thriller rund um religiöse Themen und Schauplätze boomen seit einiger Zeit. Was ist das Geheimnis dieses Erfolges? Warum interessieren sich auch Menschen, die sonst nichts mit Religion am Hut haben, für religiöse Stoffe in solchen Romanen? Welche tief sitzenden Bedürfnisse befriedigen Geschichten über Geheimbünde, geheime Schriften und andere Verschwörungstheorien rund um die Kirche? Ein katholischer Theologe, der sich seit vielen Jahren mit Religiösem in Krimis und Thrillern beschäftigt, hat es Gottfried Bohl erklärt.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:26min, 2MB)

Von Menschen und Göttern auf DVD

04-09-2011 von Radioredaktion

2010 hat der Film bei den Filmfestspielen in Cannes den „Großen Preis“ der Jury gewonnen. Damals waren Kritiker und Zuschauer gleichermaßen begeistert. Der Titel des Films lautet „Von Menschen und Göttern“ und ist ab dem 16. September auf DVD erhältlich.
Der Inhalt des französischen Films basiert auf einer wahren Geschichte: Er zeigt das Schicksal von neun christlichen Mönchen, die in Algerien Mitte der 1990er Jahre zwischen die Fronten von islamistischen Rebellen und korrupter Armee geraten.
Und wie sich das friedliche Zusammenleben der Menschen im Angesicht der terroristischen Bedrohung verändert.
Klaus Schlaug hat sich den Film angesehen:

Download MP3 (2:24min, 2MB)


:: Nächste Seite >>