Domwiedereröffnung

03-12-2012 von Radioredaktion

Seit gestern ist der Würzburger Dom wieder für Besucher geöffnet. Nach fast eineinhalb Jahren Sanierung erstrahlt das Gebäude in neuem Glanz. Davon haben sich rund 1700 Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung gestern Nachmittag selbst überzeugen können. Außerdem wurde während des Gottesdienstes offiziell die Partnerschaft mit dem Bistum Óbidos in Brasilien besiegelt. Vanessa Biermann war mit dabei …

Download MP3 (2:12min, 2MB)

Zur Wiedereröffnung des Kiliansdoms (1): Führungen

02-12-2012 von Radioredaktion

Wie sieht wohl der neu sanierte Kiliansdom in Würzburg von innen aus? Diese Frage stellen sich bestimmt viele. Ab heute kann sich jeder selbst ein Bild von den renovierten Räumen machen. Nach langer Schließung ist der Dom nun endlich wieder für Gläubige geöffnet. Wer den Kiliansdom neu entdecken möchte, kann sich entweder einer öffentlichen Führung anschließen. Oder aber man erkundet den Dom auf eigene Faust. Vanessa Biermann wollte wissen, welche Dinge man auf jeden Fall gesehen haben muss. Deshalb hat sie sich mit einer Referentin der Domführung getroffen und eine kleine, private Mini-Führung bekommen…

Der Domführungsdienst bietet ab 3.12. öffentliche Führungen täglich um 12.30 Uhr, 15 Uhr und 19.30 Uhr an. Karten zum Preis von 3 Euro gibt’s vor der Führung im Eingangsbereich des Doms oder jederzeit im Museum am Dom.

Download MP3 (3:28min, 3MB)

Zur Wiedereröffnung des Kiliansdoms (2): Buntes

02-12-2012 von Radioredaktion

Heute, am großen Tag der Wiedereröffnung des Würzburger Doms, widmen wir diesem imposanten Bauwerk drei Beiträge. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen ein paar bunte Fakten erzählen, die Sie so vielleicht noch nicht kannten. Erfahren Sie also nun von Regine Krieger, was zum Beispiel Elefanten und Geheimgänge mit dem Würzburger Dom zu tun haben.

Download MP3 (3:59min, 4MB)

Zur Wiedereröffnung des Kiliansdoms (3): Geschichte

02-12-2012 von Radioredaktion

Es ist ja schon erstaunlich: Seit fast 1225 Jahren hat Würzburg einen Dom – also eine Bischofskirche. Das ist eine sehr lange Zeit. Und vielleicht noch erstaunlicher: Schon der allererste Dom war nicht viel kleiner als der heutige. Mitte des 8. Jahrhunderts hatte der Missionsbischof Bonifatius das Bistum gegründet – und wie es sich gehörte, baute man damals gleich eine große Kathedrale. Die steht heute längst nicht mehr, die heutige Kirche ist bereits die dritte an dieser Stelle. Die wechselvolle Geschichte des Würzburger Doms erzählen jetzt der Bistumshistoriker Erik Soder von Güldenstubbe und Lothar Reichel.

Download MP3 (4:31min, 4MB)


::