Spielplan des Mainfrankentheaters 2012/2013

10-06-2012 von Radioredaktion

Die Theater allüberall sind zur Zeit im Endspurt: Die Saison ist fast vorüber, es gibt mancherorts noch Festivals und Freilichtaufführungen – und dann sind bald die Theaterferien in Sicht. Das Würzburger Mainfrankentheater hat diese Woche der Presse schon den Spielplan für die nächste Saison vorgestellt. Lothar Reichel war dabei und gibt einen kurzen Überblick, zusammen mit dem Intendanten Hermann Schneider. Eine Frage am Rande war, ob sich bei dem bekannten Stück „Warten auf Godot“, das nächstes Jahr gespielt wird, das englische Wort „god“ für Gott in „Godot“ verbirgt, wie ja oft behauptet wird – und damit dieses Stück auch als religiöse Suche verstanden werden kann.

Download MP3 (3:08min, 3MB)

Mysterienspiel "Ordo - Vom Tanz der göttlichen Kräfte"

03-06-2012 von Radioredaktion

Sie ist eine Frau, die man gerne einmal treffen würde, nur leider ist sie schon sehr lange tot: Hildegard von Bingen – im Jahr 1179 gestorben. Mit ihr könnte man sich stundenlang über alles Mögliche unterhalten. Wie das damals im frühen Mittelalter als Chefin eines Klosters war. Warum sie sich so gern mit Heilpflanzen und Edelsteinen beschäftigte? Wann sie Zeit hatte, geistliche Werke zu komponieren…
Eine Annäherung an diese besondere Frau ist nächsten Samstag in Kitzingen möglich. Dort wird das Mysterienspiel
„Ordo – Vom Tanz der göttlichen Kräfte“ in der katholischen Kirche St. Johannes aufgeführt.
Petra Langer hat die Frau getroffen, die für die moderne Übertragung zuständig ist.

Download MP3 (2:45min, 3MB)

Die Räuberbande

31-07-2011 von Radioredaktion

Wenn auch eine Promenade nach ihm benannt ist, so richtig populär ist Leonhard Frank in seiner Heimatstadt Würzburg nicht. Lange Zeit galt der Schriftsteller als zu rebellisch – war er doch sozial kritisch eingestellt und überzeugter Pazifist. Am 18. August vor 50 Jahren ist Leonhard Frank in München gestorben.
Sein erster Roman war 1914 „Die Räuberbande“ – damals gleich in ganz Deutschland ein großer Erfolg. Jetzt gibt es – zu seinem 50. Todestag – eine Bühnenfassung seines Erstlingswerkes, die im Theater am Neunerplatz aufgeführt wird.
Petra Langer hat den Regisseur getroffen und ihn gefragt, ob er mit den „Räubern“ von damals heute etwas anfangen kann…

Download MP3 (3:54min, 4MB)

Jedermann

04-07-2011 von Radioredaktion

Er steht mitten im Leben, und dann steht plötzlich der Tod vor ihm. Der reiche Jedermann handelt ihm noch eine Stunde Lebenszeit ab und versucht, seine Haut zu retten. Doch der Tod läßt letztlich nicht mit sich spaßen, und Jedermann wird vor das Gericht Gottes geladen. Der österreichische Dichter Hugo von Hofmannsthal hat vor 100 Jahren aus der alten Geschichte ein berühmtes Schauspiel gemacht, das nicht nur vor dem Salzburger Dom alljährlich gespielt wird. In dieser Woche wird auch das Theater in Meiningen einen eigenen „Jedermann“ zeigen, als Freilichtspiel im Englischen Garten. Lothar Reichel hat mit dem Hauptdarsteller und Regisseur gesprochen.

Download MP3 (4:56min, 5MB)

Pilgeroper in Aub

12-06-2011 von Radioredaktion

Beim Wort „Oper“, da denkt man an dramatische Stimmen, wuchtige Musik, tragischen Inhalt – inszeniert auf einer großen Theaterbühne.
Dass man eine Oper auch verteilt auf einen ganzen Ort aufführen kann, wird heute in Aub demonstriert.
Dort wird – passend zum Pfingstsonntag – eine Stadtoper stattfinden mit dem Titel „Der Weg des Pilgers“.

Was einen in Aub ab 11 Uhr erwarten wird, und warum die Oper ausgerechnet dort gespielt wird, hat Petra Langer die Regisseurin gefragt.

Download MP3 (3:43min, 3MB)

Parsifal

17-04-2011 von Radioredaktion

Zum Ende dieser Woche, am Karfreitag, wird vielerorts die „Matthäuspassion“ von Johann Sebastian Bach aufgeführt werden – das musikalische „Karfreitagswerk“ schlechthin. Allerdings: Opernhäuser weltweit setzen an diesem Tag gern ein anderes Stück auf den Spielplan, die Oper „Parsifal“ von Richard Wagner. In Würzburg wird zur Zeit hinter den Kulissen des Mainfrankentheaters heftig für den „Parsifal“ geprobt, allerdings erst für den 21. Mai; dann hat Wagners letztes Werk dort Premiere. Lothar Reichel nutzte allerdings die Gelegenheit, mit dem Regisseur der Würzburger Inszenierung, Kurt Josef Schildknecht, über „Parsifal“ und seine christlichen Bezüge zu sprechen.

Download MP3 (4:43min, 4MB)


:: Nächste Seite >>