Pastoralreferenten-Mix

24-07-2011 von Radioredaktion

Wenn sie „Pastis“ für einen französischen Anis-Schnaps halten, dann liegen sie nicht falsch – aber auch nicht ganz richtig. „Pasti“ ist nämlich auch die Abkürzung für einen kirchlichen Beruf. Und der ist nicht französisch, sondern eine Eigenart des deutschsprachigen Raums. Die Rede ist vom Pastoralreferenten beziehungsweise von der Pastoralreferentin.
In der Diözese Würzburg gibt es die seit 40 Jahren. Dieses Jubiläum wurde am Freitag in Würzburg gefeiert. Burkard Vogt nimmt es zum Anlass, ihnen ein paar Pastis und ihren Beruf vorzustellen.

Download MP3 (4:13min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed