Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz (Teil 12.2)

01-11-2009 von Radioredaktion

Manch einer kann sich vielleicht noch an die „Nickneger“ erinnern. Diese speziellen Missionsspardosen in Form von dunkelhäutigen Kinderfiguren, die mit dem Kopf nickten, wenn man ein Geldstück einschmiß. Bis Mitte der 60er Jahre waren sie in Kirchen und Klöstern aufgestellt.
An ihnen wird deutlich, wie Missionsarbeit lange Zeit verstanden wurde: Die reichen Weißen beglücken die armen Schwarzen mit milden Gaben.
Wie sich das Missionsverständnis mittlerweile verändert hat, ist Thema der heutigen Folge der Serie „Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz“. Hören Sie jetzt Teil zwei – von den Zeiten, als das „Nicknegerlein“ verschwand… Ende der 1960er Jahre.

Download MP3 (2:24min, 2MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed