Burkhard Pechtl in Mbinga

30-09-2012 von Radioredaktion

Er lebt in einem ziemlich bescheidenen Häuschen, umgeben von einem staubigen Platz. Er fährt wie der Teufel seinen Geländewagen über die holprigen Pisten und spricht ziemlich passabel Kisuaheli: Burkhard Pechtl, Theologe und früherer Schülerseelsorger – zur Zeit im Einsatz in Mbinga, Würzburgs Partnerdiözese im Südwesten Tansanias. Zunächst für ein Jahr ist er dort, um die Jugendarbeit voranzubringen. Lothar Reichel hat ihn auf seiner Reise nach Tansania im kleinen Gärtchen des bescheidenen Häuschens getroffen – und wer gute Ohren hat, hört im Hintergrund die afrikanischen Hähne krähen.

Download MP3 (3:58min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed