Bergalm

02-08-2009 von KNA-Hörfunkredaktion

Kuhstall statt Karibikstrand, Bergwiese statt Ballermann: So könnte man das Programm “Bergeinsatz” der Caritas beschrieben – eine etwas andere Art, seinen Urlaub zu verbringen. Um bedürftige Bergbauernfamilien der Schweizer Alpen zu unterstützen, sucht das katholische Hilfswerk Freiwillige, die eine Woche gegen Kost und Logis auf den teils entlegenen Almen mithelfen. Kein leichter Job, aber eine tolle Erfahrung, haben uns die Helfer verraten. Etwa 1.200 machen mit pro Jahr, und jeder zweite Freiwillige kommt aus Deutschland.

Stefan Klinkhammer stellt diese besondere Form des Urlaubs vor.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:33min, 2MB)

Christentum und Pflanzen: Getreideähren

02-08-2009 von Radioredaktion

Jetzt im Hochsommer ist die Zeit, hinaus in die Natur zu gehen! Die Gärten und Parks zeigen sich von ihrer bunten Seite. Die Früchte reifen, die Blumen zeigen sich in ihrer ganzen Pracht!
Wir machen mit Ihnen jetzt auch eine botanische Exkursion. Aber wundern Sie sich nicht, wir entführen Sie ins Museum!
Ins Zentrum von Würzburg, ins Museum am Dom.
Dort gibt es am kommenden Donnerstag die Führung „Lilien und Co.“.
Dieser Titel hat Petra Langer neugierig gemacht. Sie hat die Frau getroffen, die sich mit Blumen und Früchten auskennt.

Download MP3 (3:00min, 3MB)

Christentum und Pflanzen: Palmen

02-08-2009 von Radioredaktion

Wer ein bißchen mediterranen Flair in seiner Wohnung haben möchte, stellt sich vielleicht eine schöne große Palme ins Wohnzimmer. Wenn wir heute an die grüne, gefiederte Pflanze denken, verbinden wir das gleich mit Sommer, Sonne und Urlaub. Die Pflanzen kommen aber auch häufig auf christlichen Gemälden vor. Da allerdings in ganz anderem Zusammenhang. Regine Krieger war mit einer Expertin im Würzburger Museum am Dom. Dort hängen nämlich zwei Heiligenbilder, an Hand derer die Expertin gut erklären kann, wieso Palmen in der christlichen Kunst so wichtig sind…

Download MP3 (2:45min, 3MB)

Christentum und Pflanzen: Granatapfel

02-08-2009 von Radioredaktion

Es ist zwar eine ziemlich exotische Frucht, aber sie kommt immer häufiger bei uns auf den Obstteller: der Granatapfel. Groß, rund und rot, mit einem Durchmesser von bis zu 10 cm, durchzogen von vielen Wänden, dazwischen an die 400 Samen, die man essen kann. Der Granatapfel ist von West- Mittelasien zu uns gekommen. Und wurde nicht nur gern gegessen, sondern auch oft auf Bildern gemalt. Wie der Granatapfel zum Symbol in der christlichen Kunst wurde, hat Regine Krieger eine Expertin gefragt

Download MP3 (2:50min, 3MB)

Christentum und Pflanzen: Weiße Lilien

02-08-2009 von Radioredaktion

Wer seiner Liebsten eine Freude machen möchte, schenkt ihr rote Rosen! Diese Symbolsprache kennt jeder.
Doch Blumen und auch Früchte mit Bedeutung aufzuladen – gibt es nicht nur im Bereich der Liebe….
Auch Künstler haben aus ganz bestimmten Gründen Obst und Gemüse gemalt. Man denke nur an die berühmten Stilleben der holländischen Meister.
Im Würzburger Museum am Dom gibt es am kommenden Donnerstag eine Führung, die nennt sich „Lilien und Co.“.
Petra Langer hat sich nach der Geschichte der Lilie erkundigt.

Wer sich die Madonnenlilie auf den Bildern ansehen möchte, die Führung „Lilien und Co.“ findet an diesem Donnerstag statt. Um 15 Uhr im Museum am Dom.

Download MP3 (2:47min, 3MB)


::