Johannes der Täufer (Teil 1)

24-06-2012 von Radioredaktion

Heute ist der 24. Juni, der sogenannte „Johannistag“. Eigentlich heißt dieser Tag in der katholischen Kirche Hochfest Johannes des Täufers und wird als Geburtsfest des populären Heiligen begangen. Was es mit Johannes dem Täufer auf sich hat – das hat Lothar Reichel in einem zweiteiligen Hörbild zusammengetragen.

Download MP3 (4:29min, 4MB)

Thomas Hürlimann

24-06-2012 von Radioredaktion

Zu den „gehypten“ Stars, deren Gesicht jeder kennt, gehören sie eher selten. Selbst wenn sie Bestseller schreiben, bleiben Menschen, die als Schriftsteller arbeiten, einem breiten Publikum eher unbekannt. Im Feuilleton einer großen Zeitung taucht man als „Thomas- Mann-Preisträger“ schon auf, aber das bekommen ja meist nur Leute mit, die an Literatur interessiert sind.
Der Schweizer Thomas Hürlimann ist vor kurzem mit diesem Preis ausgezeichnet worden. Letzten Sonntag war er Gast beim sogenannten Sonntagsdialog im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg.
Gut 60 Literaturfans haben ihm zugehört. Nach der Lesung hat er Petra Langer erzählt, wie er zum Stoff seiner Geschichten kommt.

Download MP3 (3:23min, 3MB)

Johannes der Täufer (Teil 2)

24-06-2012 von Radioredaktion

Er war lange Zeit einer der populärsten Heiligen der katholischen Kirche. Kein Wunder, das Neue Testament erzählt ja relativ ausführlich von Johannes dem Täufer. Sein spektakuläres Ende auf Betreiben einer Königstochter hat die Phantasie von Dichtern, Malern und Komponisten angeregt. Zum heutigen Johannistag, den 24. Juni, hat Lothar Reichel ein umfangreiches Hörbild über eine der interessantesten biblischen Gestalten vorbereitet – hier Teil 2.

Download MP3 (5:07min, 5MB)

Johannisbräuche

24-06-2012 von Radioredaktion

Johanni oder Johannistag – es gibt unterschiedliche Varianten, wie der heutige 24. Juni umgangssprachlich genannt wird. Auf jeden Fall gibt der heilige Johannes diesem Tag seinen Namen. Populär ist er deshalb geworden, weil er die Zeit der Sommersonnenwende markiert.
Viel Brauchtum hat sich da im Lauf der Jahrhunderte auch in Unterfranken entwickelt.
Regine Krieger gibt zusammen mit Bezirksheimatpfleger Klaus Reder einen Überblick über Johannisbräuche von Aschaffenburg bis ins Taubertal.

Download MP3 (3:06min, 3MB)

Grammatik-Pfarrer

17-06-2012 von Radioredaktion

Es heißt ja immer, die Menschen in Süddeutschland würden die deutsche Sprache nicht so gut beherrschen, wie die Norddeutschen. Nichts desto trotz hat ausgerechnet ein Franke die deutschen Grammatikregeln erfunden. Und zwar ein Pfarrer. Wie das zustande kam, weiß Daniel Stiegler.

Download MP3 (1:46min, 2MB)

Rabbinerin Elisa Klapheck

17-06-2012 von Radioredaktion

In der katholischen Kirche ist das Priesteramt für Frauen bislang tabu. Für evangelische Christen sind Frauen im Talar eine Selbstverständlichkeit. In den jüdischen Gemeinden gab es in Deutschland 1935 die erste Rabbinerin. Heute sind es Deutschland weit fünf Frauen, die sich während des Gottesdienstes die Kippa aufsetzen und den Gebetsschal über die Schulter legen.
In dieser Woche war Rabbinerin Elisa Klapheck aus Frankfurt als Referentin an die Uni Würzburg eingeladen.
Petra Langer wollte sie unbedingt kennenlernen, zumal sie bisher nur einen männlichen Kollegen von ihr getroffen hat, den Würzburger Rabbiner Jakob Ebert.

Download MP3 (4:15min, 4MB)


:: Nächste Seite >>