Umfrage zum Reformationstag

31-10-2010 von Radioredaktion

Ausgeschnittene Kürbisse in den Gärten, gruselige Faschingskostüme in den Geschäften – seit Wochen ist unübersehbar, dass Halloween vor der Tür steht. Heute abend ist es dann soweit…. Doch der 31. Oktober ist auch Reformationstag. Und das ist ja eigentlich der ältere und wichtigere Feiertag hierzulande. Nur weiß kaum noch jemand, was da eigentlich passiert ist.
Christoph Lefherz hat sich mal in der Fußgängerzone umgehört.

Download MP3 (1:38min, 2MB)

Hintergrund: Die Reformation

31-10-2010 von Radioredaktion

Die Geschichte ist das Fundament, auf dem wir stehen. Doch mit der Geschichte ist es so eine Geschichte: Sie gilt oft als langweilig und verstaubt, und deshalb ist das, was unsere Vergangenheit war, oft nur sehr oberflächlich bekannt. Das gilt wohl auch für die Ereignisse, die dem heutigen Reformationstag zugrunde liegen. Da war doch was mit Luther, oder? Lothar Reichel schafft jetzt Abhilfe, was vergessenes Wissen anbelangt. Und er hat sich selbst natürlich auch der Hilfe eines Experten bedient.

Download MP3 (5:12min, 5MB)

ZDK-Präsident Alois Glück zu Islam und Integration

31-10-2010 von KNA-Hörfunkredaktion

Mit Thilo Sarrazin hat alles angefangen – seit Wochen wird in Deutschland eine hitzige Diskussion um Integration und den Islam geführt. Alois Glück, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, bezeichnet die Debatte als „Desaster“. Der ehemalige CSU-Politiker warnt davor integrationswillige Muslime und Zuwanderer mit anderen in einen Topf zu werfen.
Stefan Klinkhammer berichtet.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:33min, 2MB)

Die Offenbarung des Johannes: 13. Kapitel

31-10-2010 von Radioredaktion

Am Ende des ersten nachchristlichen Jahrhunderts entstand irgendwo im östlichen Mittelmeerraum ein Bibeltext, der es in sich hat. „Apokalypse“ heißt er auf Griechisch; übersetzt bedeutet das „Offenbarung“, und in heutigen Bibelausgaben steht dieser Text am Ende unter „Offenbarung des Johannes“. Scheinbar handelt er vom Weltuntergang, doch eigentlich erzählt er mehr vom Leben der ersten Christen im Römischen Reich. Wir stellen diesen Text in diesem Herbst als Ganzes vor und klären die wichtigsten Fragen. Diesmal eine berühmte Stelle, die von zwei geheimnisvollen Tieren handelt, die aus dem Meer und dem Land hervorsteigen. Es liest für uns der Schauspieler Kai Christian Moritz.

Download MP3 (4:37min, 4MB)

Die Offenbarung des Johannes: 13. Kapitel - Kommentar (Teil 1)

31-10-2010 von Radioredaktion

Zwei ominöse Tiere, die aus dem Meer und dem Land heraufsteigen. Die geheimnisvolle Zahl 666, bis heute von Satanisten als Chiffre für den Teufel verwendet. Das 13. Kapitel der Offenbarung des Johannes hat die Phantasie angeregt und wirft bis heute Fragen auf. Fragen, die nun wieder Lothar Reichel und der Würzburger Bibelexperte Burkard Hose zu klären versuchen.

Download MP3 (2:39min, 2MB)

Die Offenbarung des Johannes: 13. Kapitel - Kommentar (Teil 2)

31-10-2010 von Radioredaktion

Zweiter Teil der Erklärungen von Lothar Reichel und Burkard Hose zum 13. Kapitel der Offenbarung des Johannes – dem Kapitel, in dem von zwei geheimnisvollen Tieren und der ominösen Zahl 666 die Rede ist. Die furchterregenden Tiere stehen ja für das Römische Weltreich – aber was bedeuten beispielsweise die Namen auf den Köpfen?

Download MP3 (3:35min, 3MB)


:: Nächste Seite >>