Misereor-Sonntag

29-03-2009 von KNA-Hörfunkredaktion

Aus Stürmen werden Orkane, aus Regenfällen reißende Fluten, Hitze löst quälende Dürreperioden aus – durch den Klimawandel wird das Wetter immer extremer. Schon in Deutschland macht das Probleme, doch für die Menschen in den ärmsten Ländern der Welt sind solche Wetterveränderungen lebensbedrohend. Umgeknickte Bäume, überflutete Felder und ausgetrocknete Erde – wenn die Ernte zerstört wird, fehlt den Menschen jede Lebensgrundlage.
Heute am Misereor-Sonntag wird in allen katholischen Kirchen für die Misereor-Fastenaktion gesammelt. Das Motto lautet „Gottes Schöpfung bewahren, damit alle leben können“. Mit den Spenden finanziert das Hilfswerk in diesem Jahr Projekte in Burkina Faso, Haiti und den Philippinen.
Gottfried Bohl hat mit Misereor-Partnern gesprochen.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:34min, 2MB)

Neuer Regionalbischof Christian Schmidt

29-03-2009 von Radioredaktion

Der evangelische Kirchenkreis Ansbach-Würzburg bekommt einen neuen
evangelischen Regionalbischof. Nach Helmut Völkel kommt Christian Schmidt, zuständig für knapp eine halbe Million Evangelische, zwischen
Heidenheim am Hahnenkamm und Bad Neustadt an der Saale. Christoph Lefherz stellt ihn vor.

Download MP3 (2:33min, 2MB)

Krisenseelsorger

29-03-2009 von Radioredaktion

Wenn sich knapp 40 Religionslehrer aus ganz Bayern im Kloster Oberzell treffen, ist das auf den ersten Blick nicht unbedingt ein spannendes Ereignis.
Wenn es sich dabei aber um Fachleute für Krisenseelsorge im Schulbereich handelt – dann bekommt ihr Treffen plötzlich Aktualität.
Der Amoklauf von Winnenden stand zwar nicht ausdrücklich auf der Tagesordnung. Aber klar wurde auch darüber diskutiert.
Petra Langer hat sich mit zwei Krisenexperten getroffen.

Download MP3 (3:03min, 3MB)

Lebensbücher: Die 4-Stunden-Woche

29-03-2009 von Radioredaktion

In unserer Serie „Lebensbücher“ sind wir derzeit für Sie am Blättern und Durchforsten: Wir lesen Bücher, die Tipps für ein besseres, glücklicheres Leben geben, und verraten Ihnen anschließend, was wir davon halten. So können Sie es sich zum Beispiel sparen, sich über manchen Schund zu ärgern, der eigentlich nur ihr Bücherregal zu Hause verstopft. Oder Sie können sich inspirieren lassen, von dem, was der ein oder andere Autor so anregt. Was beim Essen früher der Vorkoster war, sind in Bezug auf unsere Lebensbücher jetzt quasi die „Vor-leser“. Lothar Reichel und Regine Krieger haben sich heute ein Buch vorgenommen, zu dem Sie sich am besten jetzt erst mal eine Hängematte und ein paar Palmen vorstellen.

Download MP3 (4:38min, 4MB)

Die 4-Stunden-Woche
Das Buch ist im Econ-Verlag erschienen und kostet 16,90 Euro.

Das Tannhäuser-Projekt - Teil 8

29-03-2009 von Radioredaktion

Früher war bekanntlich vieles anders, vor allem ganz früher. Im hohen Mittelalter beispielsweise waren die Sitten einerseits vielleicht lockerer als heute – andererseits gab es aber etwas, was heute keiner mehr versteht: das Ideal der hohen Minne. Künstler beteten eine unerreichbare Frau an, vergingen fast vor Sehnsucht und hätten doch nie gewagt, sie wirklich zu begehren. Auch darum geht es in der Oper „Tannhäuser“ von Richard Wagner, die bald am Mainfrankentheater Würzburg zu sehen sein wird. Tannhäuser ist ein Grenzgänger, der im Venusberg auch die andere Seite, die sündige Welt, kennengelernt hat und im Leben dafür keine Vergebung findet. Mit dem Sänger des Tannhäuser, dem irischen Tenor Paul MacNamara, hat sich Lothar Reichel diesmal für sein Tannhäuser-Projekt unterhalten.

Download MP3 (3:42min, 3MB)

Sanktionen gegen Pfarrer Weiß

25-03-2009 von Radioredaktion

Die Verantwortlichen der Diözese Würzburg haben heute Klartext gesprochen: Pfarrer Wolfdieter Weiß wurde mit sofortiger Wirkung vom priesterlichen Dienst suspendiert.

Damit wurde ein Schlussstrich unter eine äußerst unangenehme Geschichte gezogen.

Pfarrer Weiß war im Jahr 2000 vom Landgericht Coburg wegen sexuellen Missbrauchs von drei Kindern zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Jetzt wollte er eine Wiederaufnahme des Gerichtsverfahrens erreichen und schickte deshalb Detektive zu den Familien der damaligen Opfer. Diese sollten die Aussagen von damals widerrufen.

Die Diözese Würzburg hat dieses Vorgehen scharf verurteilt und hat sich für das Verhalten von Pfarrer Weiß entschuldigt.

Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand gab eine aktuelle Stellungnahme ab.

Download MP3 (2:23min, 2MB)


:: Nächste Seite >>