Augenblicke 2013

04-03-2013 von Radioredaktion

Komödie, Drama, Zeichentrick und Dokumentation: All das gibt’s in 90 Minuten zu sehen und man braucht dafür nur ein Kino-Ticket. Das ist die Veranstaltungsreihe „Augenblicke 2013“, bei der zwölf Kurzfilme auf Kinoleinwand gezeigt werden. Vanessa Biermann hat mit dem Organisator über die Kurzfilmtage gesprochen…

Download MP3 (2:45min, 3MB)

Papstrücktritt: Wie geht's weiter mit Benedikt?

04-03-2013 von Radioredaktion

Seit Donnerstag sind die Christen „papstlos“, Benedikt XVI. im Ruhestand. Mit großem Medieninteresse wurde er verabschiedet, weilt jetzt momentan noch in Castell Gandolfo. Wie es nach seinem Rücktritt jetzt mit dem Menschen weitergeht, der fast 8 Jahre lang die katholische Kirche leitete, das haben wir unseren „Würzburger Insider im Vatikan“ in Rom gefragt. Dr. Matthias Türck, Priester der Diözese Würzburg, arbeitet für das Ökumenereferat im Vatikan und bekommt die Ereignisse aus nächster Nähe mit. Regine Krieger hat mit ihm telefoniert und ihn zunächst gefragt, ob er denn den jetzigen Altpapst auch schon persönlich getroffen hat:

Download MP3 (3:25min, 3MB)

Papst spielen

03-03-2013 von Radioredaktion

Momentan befindet sich die katholische Kirche ja in so einer Art „Interregnum“ – der alte Papst hat abgedankt, der neue muss noch gewählt werden. Viel Zeit und Raum für Spekulationen….
In dieser Zwischenphase haben wir uns an eine Serie erinnert, die wir letztes Jahr im Sommer im Kirchenmagazin gesendet haben. Wir hatten sie „Wir reden mit“ genannt und dabei ganz verschiedenen Leuten immer die gleichen Fragen gestellt. Eine Frage war dabei, bei der wir unsere Interviewpartner gebeten hatten, sich vorzustellen „Papst zu spielen“. Was würden sie dann tun oder anordnen.
Petra Langer hat ein paar Antworten zusammengestellt. Aber zunächst nochmal der „Originalton“ der Frage.

Download MP3 (3:31min, 3MB)

Pille danach Teil 1

24-02-2013 von Radioredaktion

Vergangenen Monat hat ein Thema große Wellen geschlagen: Eine vergewaltigte Frau wurde in zwei katholischen Krankenhäusern in Köln abgewiesen. Die Ärzte wollten nicht die „Pille danach“ verschreiben. Das hatte eine Welle der Empörung ausgelöst und eine bundesweite Debatte angestoßen. Deshalb stand das Thema „Pille danach“ auch ganz weit oben auf der Tagesordnung bei der Frühjahrs-Vollversammlung der deutschen Bischöfe in Trier diese Woche. Während die Kirchenoberhäupter ihre Haltung zur „Pille danach“ überdachten, hatte in Würzburg die Katholische Akademie Domschule zu einer Info-Veranstaltung geladen. Experten beleuchteten das umstrittene Thema aus gynäkologischer und moraltheologischer Sicht. Vanessa Biermann war mit dabei und hat erst einmal das Publikum nach seinen Erwartungen gefragt …

Download MP3 (2:27min, 2MB)

Pille danach Teil 2

24-02-2013 von Radioredaktion

Die katholische Kirche ringt um die Frage: Dürfen Ärzte in katholischen Krankenhäusern die „Pille danach“ verschreiben? Von den deutschen Bischöfen heißt es jetzt: Ja. Aber nur wenn die Patientin vergewaltigt wurde. Allen voran hatte sich der Kölner Kardinal Joachim Meisner nach einer bundesweiten Debatte für den Kurswechsel stark gemacht. Der Grund: Die „Pille danach“ ist keine Abtreibungspille, weil sie nur den Eisprung hemmt und somit eingreift, bevor neues Leben entstanden ist. Auch moraltheologisch spricht nichts gegen die „Pille danach“. Wie im letzten Beitrag zu hören war, sind auch die Experten bei der Info-Veranstaltung in Würzburg zu diesem Ergebnis gekommen. Doch ganz so eindeutig ist die Lösung nicht, hat Vanessa Biermann herausgefunden…

Download MP3 (2:40min, 3MB)

Brundibar Mitwirkende

24-02-2013 von Radioredaktion

Normalerweise werden großformatige Bilder oder Installationen im Untergeschoss des Würzburger Museums am Dom ausgestellt. Doch aktuell dient dieser Ort als Theaterbühne. In einer Kooperation mit dem Mainfrankentheater bringen derzeit über
70 Kinder und Jugendliche der Würzburger Dommusik die Kinderoper „Brundibar“ zur Aufführung. Auf den ersten Blick ein harmloses Stück. Auf den zweiten – ein sehr ernstes, denn das Werk wurde über 50 Mal im Konzentrationslager Theresienstadt gespielt.
Petra Langer hat die Hauptdarsteller getroffen – die von heute und von damals…

Download MP3 (4:01min, 4MB)


:: Nächste Seite >>